Wittmund 2019 Jahreshauptlehrgang

Wittmund vom 21. - 23.06.2019

Bereits zu zweiten Mal fand der Jahreshauptlehrgang der DIV in der Richthofen-Kaserne in Wittmund statt. Dieser recht junge Standort des Verbandes hatte vor zwei Jahren erstmalig einen JHL erfolgreich ausgetragen.

Nachdem am Freitag nach und nach alle Teilnehmer für diesen Tag eintrafen und ihre Zimmer bezogen hatten, wurde der Lehrgang offiziell gegen 15 Uhr eröffnet. Dieser erste Tag war geprägt von „weiten Schritten“. Unter den wachsamen Augen von Karl-Heinz Lübcke Sensei konzentrierten sich alle Teilnehmer bei verschiedenen Übungen darauf, sich nicht nur groß, sondern auch „lang“ zu machen.

Im Anschluss wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Da am zweiten Tag die alljährlichen Graduierungsprüfungen anstanden, wurden die Prüflinge abhängig von ihrer Graduierung speziell darauf vorbereitet und bekamen den letzten Feinschliff für den nächsten Tag, während alle anderen Teilnehmer sich den Katas der Seitei und Koryu widmeten.

der Abend klang mit einem gemeinsamen Abendessen in der berühmt-berüchtigen Sabre Bar in der Kaserne aus, in der sich alle Teilnehmer in gemütlicher Runde zusammenfanden und über den Tag und viele anderen Dingen plauderten.

Der nächste Tag knüpfte nahtlos an dem vorherigen an. Nachdem einem Geburtstagskind zur Feier des Tages noch gemeinsam ein Ständchen gesungen und ein Kuchen überreicht wurde, teilten sich die Teilnehmer wieder in die Gruppen des Vortages auf, um jeweils sich ihrem entsprechenden Übungen zu widmen. Nach einer kurzen Pause war es dann soweit. Die Prüfungen starteten gegen 17 Uhr. Von insgesamt 15 Teilnehmern bestanden 14 ihre Prüfung und bewiesen damit, dass sich ihre lange und intensive Vorbereitung und das regelmäßige Training auszahlt.

Mit Beendigung und der schriftlichen Verkündigung der Prüfungsergebnisse wurde für diesen Tag das Training beendet. Auch an diesem Samstag wurde der Tag gemeinsam mit einem Abendessen und einer guten Zeit in der Sabre Bar abgeschlossen. Parallel dazu fand die Jahreshauptversammlung der DIV statt, die von Christian Haarmann geleitet wurde. Hier gab es viele lobende Worte für alle Mitglieder, die sich aktiv in die Geschehnisse der DIV eingebracht haben und ohne deren Arbeit ein solcher Verband nicht funktionieren kann.

Der Sonntag stand für alle gemeinsam im Zeichen der Koryu. Es wurden 4 Gruppen gebildet und jeweils eine individuelle Kata geübt, wobei diese immer vor der Ausführung mit dem Schwert sehr intensiv als Partnerübungen mit dem Bokken durchgespielt wurden. Dabei rollierten die Gruppen, sodass jeder Teilnehmer mit jeder Kata konfrontiert wurde.

Als krönenden Abschluss dieses sehr intensiven Wochenendes wurden ganz nach japanischer Sitte die Urkunden den frisch Graduierten überreicht, um im Anschluss den Lehrgang offiziell zu beenden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die DIV wieder einmal einen sehr gelungenen Lehrgang ausgetragen hat, der auch zeigte, auf welchem Leistungsniveau sich die Teilnehmer befinden.

Heiko Wagner.